Verpflegungskonzept

 

Ernährungsbildung

Die Kinder sammeln in unserer Kita erste Erfahrungen im Umgang mit Lebensmitteln und haben Freude an einem gemeinsamen Essen mit den anderen Kindern. Eine abwechslungsreiche Ernährung ist uns hierbei wichtig.
Durch anregende Präsentation der Speisen, sowie bei der Unterstützung in der Speisenzubereitung (z.B. Kuchenbacken), können die Kinder die Lebensmittel mit allen Sinnen erfahren.
Die abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung in unserer Kita bietet den Kindern alles, was sie zum Wachsen, Toben und Lernen brauchen.
 

Essensanbieter

 Seit dem 01.02.2018 werden wir vom Landgenuss Vogtland mit Mittagessen beliefert.
Ihnen ist eine gesunde Ernährung genauso wichtig, wie uns auch. Sie bieten viele saisonale Gerichte an (Wintergemüse in der kalten Jahreszeit, Kürbis im Herbst).
Auch die Einbindung von Vollkornprodukten bieten sie an. Der Preis pro Essen beträgt 2,60 Euro. 
Für weitere Informationen, oder auch für den Speiseplan können sie die Homepage vom Landgenuss Vogtland besuchen.
 

Organisatorische Rahmenbedingungen

 

Essenszeiten

 
 
Kleinkindbereich
Kindergartenbereich
Frühstück
7:30 – 8:15 Uhr
 
7:15 – 8:30 Uhr
 
     
Mittagessen
11:00 – 11:30 Uhr
3 Durchgänge
11:00 -11:30 Uhr
11:30 – 12:00 Uhr
11.45- 12.15 Uhr
 
Vesper
14:00 – 14:30 Uhr
14:00 -14:30 Uhr
 

Raum und Tischgestaltungen

Im Kindergartenbereich werden die Speisen in der Cafeteria eingenommen. Hierbei achten wir auf eine ruhige und ansprechende Atmosphäre. Kind gerechtes Geschirr und Besteck wird hierbei benutzt.
Im Sommer besteht die Möglichkeit auch die Speisen im Garten zu sich zu nehmen.
Im Kleinkindbereich wird im Gruppenraum gegessen. Auch hier wird auf eine ruhige und ansprechende Atmosphäre geachtet. Die Kinder werden altersgerecht an das Besteck herangeführt. Kind gerechtes Geschirr und Besteck ist hier auch vorhanden.
Auch im Kleinkindbereich ist es möglich im  Sommer draußen zu essen. Da werden die Speisen auf der Terrasse eingenommen.
 

Besondere Verpflegungssituationen

 

Umgang mit Süßigkeiten

 
Der vollständige Verzicht oder ein Verbot von Süßigkeiten ist nicht ratsam. Schokolade, Gummibärchen, kleine Knabbereien und ähnliche Lebensmittel gehören, wenn man es so ausdrücken möchte, zum traditionellen Kulturgut.
Der richtige Umgang mit diesen Lebensmitteln muss den Kindern vermittelt werden. „Alles in Maßen“ lautet dabei der Leitsatz.
Ein kleines Stück Schokolade als kleine Besonderheit zum Beispiel schadet hierbei nicht. Doch so soll das nicht täglich sein, sondern etwas Besonderes.
Die Kinder sollen hierbei es genießen.
Bei Festen und Feiern gehört das auch dazu. Zuckerwatte zum Kindertag ist stets ein kleines Highlight für die Kinder oder auch mal Popcorn.
Bei Geburtstagen ein leckerer Kuchen oder ein bisschen Schokolade ist auch nicht verboten (weiteres im nächsten Punkt).
 

Geburtstage / Feste und Feiern

Zu Geburtstagen können Süßigkeiten und Kuchen mitgebracht werden. Eltern und Fachkräfte stehen dabei im Austausch, um diesen Tag zu planen.
Schön ist es auch, wenn ein Obstbuffet mitgebracht wird und nicht nur Süßigkeiten. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Bei Festen kann es auch mal Zuckerwatte und Popcorn geben. Dies ist immer ein besonderes Highlight für die Kinder. Auch etwas Schokolade im Nikolausstiefel, im Weihnachtsgeschenk, oder im Osternest gehört auch dazu.